FAMILIE BRACHINGER:

UNSER KACHELOFEN
HEIZT DAS GANZE HAUS.

Im Neubau von Familie Brachinger sorgt ein dualer Feuerraum (DFR) für gesunde Strahlungswärme im ganzen Haus.

DIE PLANUNG.

Wer die Vorzüge eines Kachelofens kennt, will in seinen eigenen vier Wänden keinesfalls darauf verzichten. So war für Frau Brachinger klar – in ihrem eigenen Neubau soll ein Kachelofen für unvergleichliche Strahlungswärme sorgen. Genau wie in ihrem Elternhaus.

Andreas Brachinger ist froh, den Kachelofen von Anfang an mit eingeplant zu haben: „Wir nutzen die Wärme des Ofens für unsere Brauchwasserbereitung und das gesamte Kachelofen-Zentralheizungssystem ist vollständig fernwartbar. Unser Kachelofen ist von der Zündung weg digital und damit z. B. mit dem Handy steuerbar.“

Entscheidend war für den Bauherrn, dass der Kachelofen in Notsituationen auch ohne Strom betrieben werden kann.

DIE PLANUNG.

Wer die Vorzüge eines Kachelofens kennt, will in seinen eigenen vier Wänden keinesfalls darauf verzichten. So war für Frau Brachinger klar – in ihrem eigenen Neubau soll ein Kachelofen für unvergleichliche Strahlungswärme sorgen. Genau wie in ihrem Elternhaus.

Andreas Brachinger ist froh, den Kachelofen von Anfang an mit eingeplant zu haben: „Wir nutzen die Wärme des Ofens für unsere Brauchwasserbereitung und das gesamte Kachelofen-Zentralheizungssystem ist vollständig fernwartbar. Unser Kachelofen ist von der Zündung weg digital und damit z. B. mit dem Handy steuerbar.“

Entscheidend war für den Bauherrn, dass der Kachelofen in Notsituationen auch ohne Strom betrieben werden kann.

DER OFENBAU.

Im modernen Neubau mit rund 200 m² Wohnnutzfläche wird der duale Feuerraum positioniert und ausgerichtet. Der Kachelofen wird in Kammerbauweise errichtet. Dann wird die Pelletführung zum Brennraum abgemauert. Nachdem die Hülle fertiggestellt ist, kann die Probeheizung beginnen.