/ Förderungen / Förderungen Deutschland

Heizungsförderungen 2024

Aktuelle Förderungen für Deutschland

Foto einer DFR water

Mit diesen Förderungen können Sie gleichzeitig Geld und Energie sparen

Wann ist der beste Zeitpunkt die Heizung zu tauschen? Jetzt! Mit einer modernen Heizung sind Sie für die Zukunft gerüstet, schützen das Klima und sparen dabei auch noch bares Geld. Dank attraktiven Förderungen sogar im doppelten Sinne. Hier erfahren Sie alles über aktuelle Fördermöglichkeiten für Ihre neue Heizung.

Attraktive Förderungen erhalten

Persönliche Beratung bei Ihrem Projekt

Der Umwelt zuliebe Energie sparen

Aktuelle Förderung: KFW Bundesförderung für effiziente Gebäude

Hinweis: Die Antragstellung wird gestaffelt im Laufe des Jahres möglich sein.

Die Förderung von der deutschen Förderbank KFW gibt es für den Kauf und Einbau einer neuen, klimafreundlichen Heizung im Privatbereich für Eigentümer von selbstgenutzten Einfamilienhäusern.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, ist Ihr Projekt zugelassen für einen Zuschuss von bis zu € 23.500, wobei die Förderung unter dem Vorbehalt verfügbarer Haushaltsmittel steht. Es werden Kosten bis zu einer Höhe von € 30.000 mit maximal 70 % gefördert.

Dieser Prozentsatz setzt sich zusammen aus
  • 30 % Grundförderung für die Einzelmaßnahme
  • 20 % Klimageschwindigkeitsbonus (für Selbstnutzer bei Austausch der fossilen Heizung in Kombination mit Solar- oder Photovoltaikanlage)
  • 30 % Einkommensbonus (für selbstnutzer mit maximalem Haushaltsjahreseinkommen von € 40.000)
Für nachhaltige Heizungslösungen von HAFNERTEC ergibt sich damit diese konkrete Möglichkeit:
  • Der Umstieg auf eine Pellets-Zentralheizung mit dem PFR water.
  • Optional mit Solar- oder Photovoltaikanlage kombiniert.

Pellets-Zentralheizung mit Warmwasser?

Unser PFR water macht's möglich.

Kachelofenzentralheizung

Voraussetzungen für den Bezug der Förderungen sind:

  • Ihr Wohngebäude besteht und Sie bewohnen dieses selbst. Der Bauantrag bzw. die Bauanzeige darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht weniger als fünf Jahre zurückliegen.
  • Die Maßnahme erhöht die Energieeffizienz des Gebäudes und/oder den Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbauch. Der Endenergieverbrauch bildet die Gesamtmenge der Energie ab, die im Gebäude für Heizung, Warmwasser, Kühlung und Lüftung eingesetzt wird.
  • Der Einbau der Heizungsanlage ist mit einer Optimierung des gesamten Heizungsverteilungssystems verbunden. Ein hydraulischer Abgleich, der der Optimierung von Heizungsanlagen dient, ist dabei durchzuführen, um nur noch die tatsächlich benötigte Menge an Wärmeenergie durch das Gebäude zu transportieren und die Luftströme anzupassen, die durch den Lüfter einer Lüftungsanlage transportiert werden.

So könnte Ihr neuer Traumofen aussehen! Erhalten Sie weitere Inspirationen in unserer Kachelofen-Galerie.

Haben Sie Im Förderdschungel den Durchblick verloren? Wir beraten Sie persönlich

Jetzt zu aktuellen Förderungen beraten lassen

So beantragen Sie die Förderung

Die Beantragung der Förderung muss über einen Vertriebspartner von Hafnertec erfolgen. Mit unserer Unterstützung wird die Heizungsförderung zum Kinderspiel. Wir sagen Ihnen nicht nur, welche Fordermöglichkeiten in Ihrem individuellen Fall bestehen, sondern füllen auch die richtigen Formulare für Sie aus und beantragen Ihre Förderung. Der übliche Ablauf sieht dabei wie folgt aus:

1

Schritt 1

Lassen Sie sich von einem Hafnertec-Vertriebspartner oder direkt von uns über Ihre Fördermöglichkeiten beraten.

2

Schritt 2

Unser Vertriebsparter füllt die entsprechenden Formulare anhand Ihrer individuellen Situation aus.

3

Schritt 3

Anschließend beantragt unser Vertriebspartner Ihre Förderung bei der zuständigen Förderungsstelle.

4

Schritt 4

Nach der erteilten Bewilligung können Sie schließlich mit der Umsetzung Ihres Projekts beginnen.

Individuelle Förderberatung

Teilen Sie uns Ihre Situation mit und wir beraten Sie gerne kostenlos zu aktuellen Fördermöglichkeiten für Ihr Projekt.